Sie sind hier:
< zurück

Das FelixPlan-Architekturmodell

Die Notwendigkeit, monolithische IT-Systeme zu kleineren und flexibleren Lösungen zu konsolidieren, ist die treibende Kraft für ein neues Architekturmodell von Enterprise-Anwendungen. Unternehmen erkennen heute, dass die Ära der monolithischen Anwendungen endgültig vorbei ist.

Und obwohl Sie durch die Zurverfügungstellung als „Software as a Service“ der von uns verwendeten Technologie eigentlich unbehelligt bleiben, ist es wichtig zu wissen, dass wir unsere Lösungen auf Basis einer Next-Generation-Architektur von Grund auf neu für Sie entwickelt haben.

Eine Architektur, die es uns ermöglicht, unsere Services schneller zur Verfügung zu stellen, und Ihnen, agiler in Ihren Märkten zu operieren. So können Sie Chancen schneller nutzen und vorausschauender handeln.

Qualität

Felixplan ist „Owner of Technology“ einer völlig neu entwickelten, offenen und flexibel erweiterbaren „Application Platform“, die von Grund auf, neu und ausschließlich für Software as a Service (SaaS) entwickelt wurde.

Unternehmen genießen die Vorteile modernster Technologie, die einfach funktioniert und einfach zu bedienen ist, ohne sich selber um Installation, Betrieb, Wartung und Upgrades kümmern zu müssen.

Qualität und Service. Zeit für das eigene Geschäft.

n-Tier-Infrastruktur im SaaS-Umfeld – performant und sicher

Multi-tenancy („Multi-Mandanten-Modell“) – die Fähigkeit, dass sich mehrere Kunden eine physikalische Instanz der Felixplan-Lösung teilen, ohne dabei jemals die Anwendungsdaten der anderen zu sehen, ist ein Schlüsselelement von Felixplan.

Die hochperformante und jederzeit flexibel skalierbare Lösung vereint auf einer ausschließlich für SaaS entwickelten modernen Architekturplattform modernste Softwaretechnologien und benutzerfreundliches Design mit einem deklarativen Datenmodell. Dies stellt sicher, dass alle Strukturen in Form von Metadaten beschrieben werden und somit jederzeit anpassbar und veränderbar sind, ohne bestehende Daten, Geschäftsbeziehungen oder – abhängigkeiten zu verletzen.

Das Felixplan-Modell reduziert die mit dem Support unserer Kunden verbundenen Kosten, und das reichen wir transparent und direkt wieder an unsere Kunden weiter.

Ein Client ist überflüssig

Felixplan verwendet als Frontend für den Benutzer irgendeinen beliebigen Webbrowser, der nur zur Anzeige von Daten, der Darstellung des User-Interfaces sowie der Verarbeitung von Keyboard- und Maus-Eingaben dient.

Protokoll

Die sichere Übertragung der Daten zwischen dem Browser des Nutzers und den Felixplan-Servern erfolgt dabei über das Internet mittels des bekannten und verschlüsselten HTTPS-Protikolls. Dieses ermöglicht in Verbindung mit einer effizienten „Execution Engine“ zur Ausführung der Geschäftslogik auf dem Server sehr hohe Datenübertragungsraten bei Reaktionszeiten von durchschnittlich 250 ms, sodass der Nutzer jederzeit schnell die in seiner Verantwortung stehenden Aufgaben erfüllen kann.

Server

Beim Felixplan-Server handelt es sich um einen „High Volume Transaction Server“, der „stateless“ ist, also keinerlei Daten enthält, sondern nur Verarbeitungscode ausführt. Dieser Server ist der Container für unsere sogenannten Module wie etwa Verträge, Berichte, Kontakte, Dashboard, Charging etc., die über minimale Schnittstellen, die als Verträge dienen, miteinander in Beziehung stehen.

Anpassungen von Geschäftsfunktionen innerhalb eines Moduls üben durch diese stringente Kapselung somit keinen direkten Einfluss auf andere Module aus und garantieren die Unversehrtheit und Wiederverwendbarkeit aller Daten auch nach funktionalen Erweiterungen (Upgrades) oder nach dem Hinzufügen gänzlich neuer Module.

Da keine zyklischen Abhängigkeiten zwischen den Modulen selber bestehen, können einzelne besser verändert, ausgetauscht und hinzugefügt werden. Das macht es einfach, Felixplan-Software technologisch und funktional immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Agilität und Zukunftssicherheit

Felixplan verwendet im Back End, ein dynamisches, serviceorientiertes Modulsystem, mit dem lose verknüpfte Module parallel entwickelt werden können. Dabei nutzen wir Ruby on Rails und nur in sehr geringem Maß Frameworks oder Bibliotheken von Drittanbietern, um Abhängigkeiten von einzelnen Herstellern zu umgehen.

Die Felixplan-Architektur erlaubt es so, das System zu konfigurieren, ohne den Code oder die Datenbankstruktur zu verändern. Felixplan-Kunden können unser System jederzeit selbst nach ihren Wünschen konfigurieren lassen und rekonfigurieren, ohne dabei zukünftige Upgrades zu gefährden.

Zusammen mit der Modul-Architektur sichert dies größtmögliche Agilität und damit Zukunftssicherheit.

Sichere Upgrades

Unser modernes Service- und Objektmodell mit programmierten Validatoren zur Konsistenzsicherung und unser deklaratives Datenmodell erlauben es uns, die notwendigen Änderungen zur Anpassung der Datenbankstruktur automatisch zu generieren.

Im Resultat führen wir alle unsere Upgrades (Funktionserweiterungen) mit einer minimalen Service-Downtime und fehlerfrei durch, sodass unsere Kunden immer die aktuellste und beste Version nutzen, ohne sich jemals selber darum kümmern zu müssen.

Alle Kundendaten stehen nach unseren Upgrades sofort weiter einwandfrei zur Verfügung, und die funktionalen Erweiterungen werden einfach und schnell wieder automatisch als Services von den Kunden genutzt.

Persistenz

Felixplan verwendet einen herstellerunabhängigen „Persistenz-Layer“, mit dem ausschließlich Daten gespeichert und geladen, jedoch keine Logiken im Datenmodell selber programmiert werden. Da wir ausschließlich Standard-SQL verwenden, können wir bei Bedarf ohne großen Aufwand den Datenbankhersteller wechseln. Somit ergeben sich keine Abhängigkeiten von einzelnen Datenbankherstellern.

Die hochperformante Enterprise-Datenbank erhöht zusätzlich den Datendurchsatz durch Minimierung von Table- und Row-Locking und stellt so zusätzlich sicher, dass auch eine große Anzahl von Benutzern gleichzeitig schnellen Zugriff auf die Daten ihrer gemeinsamen Kundeninstanz haben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Cookies Aufgrund der Bedeutung des Themas Datenschutz und unserer Transparenzverpflichtung finden Sie nachfolgend Informationen über Cookies, wie wir diese auf unserer Webseite einsetzen und welche Möglichkeiten Sie haben, falls Sie diese Cookies - trotz ihrer Vorteile - lieber deaktivieren möchten. Wenn Sie die Cookies weder deaktivieren noch die Möglichkeit der Opt-Out-Funktion wie unten beschrieben nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Was sind Cookies? Cookies sind kleine Text-Dateien. Normalerweise werden diese von den Webseiten, die Sie besuchen, auf Ihren Rechner beziehungsweise auf Ihr mobiles Endgerät heruntergeladen. Dadurch kann die Webseite Ihr Gerät erkennen, wenn Sie sich durch die Seite klicken (eventuell sogar, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren), um Ihnen die Nutzung der Seiten zu erleichtern und sie individueller zu gestalten. Folgende Begriffe können Ihnen helfen, Cookies zu verstehen und zu steuern: Cookies, die von der Webseite betreibenden Organisation auf Ihr Gerät installiert werden, nennt man „Erstanbieter-Cookies“. Cookies, die über die von Ihnen besuchte Webseite auf Ihr Gerät installiert werden, nennt man „Drittanbieter-Cookies“. Das ist z. B. ein Cookie, das von einem Unternehmen für Webseiten-Analysen installiert wurde, um dem Webseiten-Betreiber Angaben über die Anzahl der Besucher auf seiner Internetseite zu liefern. Sogenannte „permanente Cookies“ verbleiben auf Ihrem Gerät, selbst wenn Sie Ihren Internetbrowser schließen. Sie werden jedes Mal aktiviert, wenn Sie die Webseite besuchen, die diesen Cookie erzeugt hat. Wenn z. B. eine Webseite ein „permanentes Cookie“ benutzt, um sich Ihre Anmeldedaten zu merken, müssen Sie diese nicht jedes Mal eingeben, wenn Sie die Internetseite besuchen. „Sitzungs-Cookies“ hingegen werden nicht dauerhaft gespeichert und normalerweise dazu genutzt, eine Webseite zu bedienen, indem z. B. einem Nutzer gestattet wird, von einer Seite zur nächsten zu wechseln, ohne sich neu anmelden zu müssen. Sobald Sie Ihren Browser schließen, werden alle Sitzungs-Cookies auf Ihrem Computer gelöscht. „Flash Cookies“ werden von Webseiten installiert, die Medien (z. B. Videoclips) enthalten. Dazu wird eine Adobe Flash Software benötigt. So können Inhalte schneller heruntergeladen und Informationen gespeichert werden, z. B. dass von Ihrem Gerät aus auf den Inhalt zugegriffen wurde. Welche Cookies nutzen wir? Diese Webseite verwendet Cookies, wie nachfolgend beschrieben, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Funktionsweise einer Webseite Cookies, die für die Funktion unserer Webseite technisch erforderlich sind oder eine von Ihnen angeforderte Dienstleistung oder Option anbieten; z. B. ein Cookie das sich Ihre persönlichen Einstellungen wie ausgewählte Sprache o. ä. „merkt“. Performance-Analyse der Webseite Wir bemühen uns um die ständige Verbesserung der Website. Hierzu kommen Cookies zum Einsatz, die uns Gesamtstatistiken über die Anzahl der Besucher liefern, welche Bereiche einer Seite am meisten angesehen werden, Angaben über die Stadt oder der Standort der Nutzer sowie die Länge des Aufenthalts etc. Diese können durch von uns beauftragte externe Analyse-Anbieter installiert werden. Zu diesem Zweck nutzen wir das Angebot der Webtrekk GmbH in Berlin. Diese erhebt und wertet Informationen aus, die Sie nicht persönlich identifizieren, die durch Ihren Browser übermittelt werden, wenn Sie Seiten von uns aufrufen. Dem Verfahren können Sie für die Zukunft widersprechen, indem Sie hier auf „Webtrekk Opt Out“ klicken. Dadurch wird ein Cookie gesetzt. Solange wie dieses Cookie in Ihrem Browser gespeichert bleibt, wird das Verfahren unterbunden. Beachten Sie bitte: Wenn Sie den Cookie-Speicher löschen, ist auch der Webtrekk Opt Out für diesen Internetauftritt nicht mehr wirksam und muss neu gesetzt werden. Beim Besuch einiger unserer Seiten werden von Targeting-Dienstleistern temporäre Cookies auf der Festplatte Ihres PC’s bzw. in Ihrem mobilen Endgerät gespeichert, die sich nach einer vorgegebenen Zeit (max. 120 Tage) automatisch löschen. Diese Cookies enthalten eine maschinell erzeugte alphanumerische Kennung, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person oder die IP-Adresse Ihres Rechners zulässt. Mit Hilfe dieser Cookies werden ausschließlich anonymisierte Daten erhoben, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite ermöglicht. Social Media Cookies Damit Sie Inhalte von unserer Webseite mittels Social Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter teilen können, muss ein Cookie auf Ihrem Gerät installiert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie den Richtlinien des entsprechenden Unternehmens im Abschnitt „Datenschutzhinweise zu Social Media Plugins“. Wie steuere ich Cookies? Wie oben beschrieben, können Sie mit Hilfe von Cookies die Funktionalität unserer Webseite voll ausschöpfen. Wenn Sie Cookies deaktivieren, kann es sein, dass Ihnen bestimmte Funktionaltäten nicht wie erwartet zur Verfügung stehen. Wenn Sie keine Cookies wünschen, können Sie neben speziellen Opt-Out-Funktionen, die Ihnen nachstehend zur Verfügung stehen, Ihren Web-Browser so einstellen, dass er Cookies deaktiviert. Bitte beachten Sie, dass die meisten Browser unterschiedliche Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre bieten. Sie können z. B. Erstanbieter-Cookies zulassen, aber Drittanbieter-Cookies sperren oder sich jedes Mal benachrichtigen lassen, wenn eine Webseite ein Cookie installieren möchte. Bitte beachten Sie, dass eine solche Deaktivierung von Cookies dazu führt, dass das Setzen neuer Cookies nicht möglich ist. Es verhindert aber nicht, dass zuvor gesetzte Cookies weiterhin auf Ihrem Gerät funktionieren, bis Sie alle Cookies in Ihren Browsereinstellungen gelöscht haben. Die Anleitung für die Verwaltung von Cookies auf Ihrem Browser finden Sie in der Regel unter der Hilfe-Funktion des Browsers oder in der Bedienungsanleitung Ihres Smartphones. Welche Daten werden erhoben und wie werden sie verwendet? Diese Daten werden im pseudonymen Tracking erfasst und an uns weitergegeben: Tracking-Daten: Tracking-Daten beinhalten Informationen über die Herkunftsseite, von der aus Sie auf diese Website gelangt sind inkl. eventuell verwendeter Suchanfragen, sollten Sie eine Suchmaschine genutzt haben. Darüber hinaus wird übermittelt, welche unserer Websites Sie besucht und welche Suchbegriffe Sie eventuell auf der Website verwendet haben sowie weitere Informationen über Website-Fehler, Website-Scrolling und dem ausgetauschten Datenvolumen zwischen Ihrem Browser und dem Webserver. Verweildauer: Wir erfassen die Dauer Ihres Besuches durch Auswertung von Anfangs- und Endzeit sowie Netzwerk-Aktivitätszeit, Pop-up-Anzeigezeitpunkten und Fehlerzeitpunkten. Pseudonyme IDs: Um Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Website zu erkennen, werden Ihre pseudonymen IDs (eindeutig zuordenbare Zahlenkombinationen) übermittelt. Session-Daten: Zu Ihren Session-Daten gehört neben den temporären Session-IDs, mit denen Ihr Besuch über mehrere Unterseiten hinweg zugeordnet werden kann, auch die Dauer der Session. Kampagnendaten: Unter Kampagnendaten wird zusammengefasst, auf welches Werbemittel Sie geklickt haben, wo es platziert ist und zu welcher Marketingkampagne es gehört. Ladezeiten: Neben den Ladezeiten von Bildern und der Website insgesamt, sowie dem Zeitpunkt, an dem die Website vollständig geladen war, wird die Website-Länge übermittelt. Ortsdaten: Sofern verfügbar, speichern wir die Informationen zu PLZ, Stadt, Land, Längengrad, Breitengrad sowie Zeitzone Ihres Besuchs. Systemdaten: Die Informationen zu dem System, mit dem Sie die Website besuchen, beinhalten die Bildschirmauflösung, das genutzte Betriebssystem, Browserdaten, Netzwerk- und Verbindungsinformationen, das genutzte Endgerät, Informationen zu Cookies, Flash und Javascript sowie die eingestellte Sprache, ihre Domain, die IP-Adresse (gekürzt) und ggf. ihre Organisation (falls verfügbar). Wir nutzen die auf unseren Websites erhobenen Daten, um unter einem Pseudonym Nutzerprofile zu erstellen. Diese pseudonymen Nutzerprofile erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Sie können der Datenerhebung jederzeit widersprechen, indem Sie weiter unten auf dieser Seite den „Analytics & Re-Marketing Opt-out“-Link nutzen. Ohne Ihre explizite findet Zustimmung keine Zusammenführung dieser Trackingdaten mit Ihren personenbezogenen Daten statt.

Schließen